Dr. Wolff’s acne attack: Neue Creme gegen Pickel & Akne

· Judith Amann · Noch kein Kommentar.

Dr. Wolff’s acne attack ist ein Fortschritt in der Behandlung von Pickeln”, das zumindest suggeriert die aktuelle TV- und Print-Werbung des Kosmetik- und Pharmaherstellers aus Bielefeld. Eine Studie aus dem Jahr 2009 soll die Aussage “beweisen”.

Zugegeben: Auf den Vorher-Nachher-Fotos (90 Tage, eine Behandlung am Tag) sind im Gesicht der jungen TeilnehmerInnen in der Tat Fortschritte und weniger Pickel zu sehen. Aber ist Dr. Wolff’s acne attack wirklich besser oder innovativer als vergleichbare Akne- bzw. Anti-Pickel-Produkte, die es bereits länger gibt?

Dr. Wolff’s acne attack Erfahrungen

Im Internet kursieren bereits die ersten Test-Berichte und Erfahrungen. Die Resonanz ist dabei zwar überwiegend positiv – aber nicht ausschließlich. Während einige die gute Wirkung loben, berichten andere über Hautreizungen oder ein vorübergehendes Aufblühen der Akne. Jedoch: Ein leichtes Brennen nach dem Auftragen der Creme ist bei Fruchtsäurepräparaten wie Dr. Wolff’s acne attack durchaus normal, mit der Zeit aber “gewöhnt” sich die Haut in der Regel an den Wirkstoff.

Die “Neuerung”: Einstufung als Medizinprodukt

Dr. Wolff’s acne attack ist ein Medizinprodukt zur äußerlichen Behandlung von leichter Akne bei Kindern ab 12 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen – auch in der Schwangerschaft und Stillzeit. Die dünnflüssige, leicht verteilbare und fettfreie Creme ist aber nicht wirklich neu, zumindest was ihre INCIs angeht: Die beiden Vorläufer Dr. Wolff’s Dercome Aktiv und Dr. Wolff’s Fruchtsäurecreme 10% waren, laut Hersteller, ähnlich zusammengesetzt. Neu ist die Einstufung von Dr. Wolff’s acne attack als Medizinprodukt. Diese sind zwar frei verkäuflich, ihre Wirkung muss allerdings nachgewiesen werden.

Dr. Wolff’s acne attack Wirkung durch Studie belegt?

Dr. Wolffs acne-attack Creme

acne-attack Creme Quelle: Dr. Wolff GmbH

An der randomisierten, doppelblinden Studie [Kaszuba A (2009), Data on file Dr. A. Wolff] nahmen 120 Patienten mit leichter Akne teil. Sie erhielten nach dem Zufallsprinzip entweder Dr. Wolff’s acne attack oder ein Referenzprodukt. Weder Arzt noch Patient wussten, welche Creme die Patienten drei Monate lang einmal täglich anwendeten.

Bereits nach 6 ½ Wochen (45 Tage) zeigte Dr. Wolff’s acne attack eine deutliche Verbesserung der Symptome im Vergleich zum Referenzprodukt. Beide Cremes waren gleich gut verträglich.

Leider veröffentlicht das Unternehmen keine weiteren Details zur “Studie” und gibt auch auf Anfrage keine weiteren Infos dazu heraus. Weder die Zusammensetzung des Referenzprodukts, noch was unter einer “signifikant stärkeren Verbesserung des Hautzustandes” tatsächlich zu verstehen ist, werden auf der Produktwebseite klar benannt.

Mit Fruchtsäure gegen Akne

Dr. Wolff’s acne attack enthält zu 10% Fruchtsäure/Glykolsäure und ein Salz. Fruchtsäuren haben eine keratolytische Wirkung. Sie lösen Hornzellen aus der oberen Hautschicht und wirken damit der Verhornung der Talgdrüsen entgegen, die eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Akne spielt.

Absenkung des ph-Wertes gegen Akne-Bakterien

Außerdem sorgt Dr. Wolff’s acne attack durch das enthaltene Fruchtsäure-Salz für ein saures Hautmilieu, wodurch das Wachstum von Propionibacterium acnes gehemmt wird. Diese Bakterien können den Verlauf der Akne beeinflussen, indem sie entzündungsfördernd wirken. Durch Studien (z.B. hier) ist belegt, dass die Bakterien am besten im basischen Milieu wachsen. Ein leicht saurer pH-Wert kann das Bakterienwachstum einschränken, aber die Bakterien nicht vollständig beseitigten. Diese Aknebakterien müssen nicht zwingend vorhanden sein, um die Akne zum Aufblühen zu bringen.

Seiten: 1 2

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog