Panoxyl & Brevoxyl kommen nicht mehr in den Handel

· Henrike Jung · Noch kein Kommentar.

Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline hat die Produktion von Panoxyl und Brevoxyl eingestellt. Betroffen ist die gesamte Panoxyl “Serie” mit dem Wirkstoff Benzoylperoxid, d.h. von der Panoxyl W Emulsion (10% BPO-Anteil; “Rinse off”-Therapie, also zum sofortigen Abwaschen) bis hin zu den einzelnen Cremes in den drei Konzentrationen 2.5, 5 und 10% (“Leave on”-Therapie, zum Verbleib auf der Haut). Ebenfalls außer Handel ist absofort die Brevoxyl 4% Creme (PZN 55283).

“Wirtschaftliche Gründe” führen zum Herstellungsende

Panoxyl mild 2,5 % Creme

Panoxyl mild 2,5 Creme

Dabei hatte “GSK” im Januar diesen Jahres gegenüber akne-blog.de noch schriftlich erklärt, dass die Panoxyl mild 2,5 Creme (PZN 3876626) nach Verzögerungen in der Warenverfügbarkeit aus diversen produktionstechnischen Gründen – die anscheinend bereits seit Mitte 2012 bestanden – im Februar 2013 wieder an den Handel ausgeliefert werden sollte und somit spätestens Anfang März über Apotheken in Deutschland ausreichend verfügbar sein sollte.

Nun hat sich der Konzern jedoch aus “wirtschaftlichen Gründen” dafür entschieden, dass das Produkt doch nicht mehr in den Handel kommen wird.

BPO-Marktsituation in Deutschland (Monopräparate)

Das ist insofern bedauerlich, als dass es nun aktuell in Deutschland kein einziges (Mono-)Präparat mit einem 2,5%igen BPO-Wirkstoffanteil mehr zu kaufen gibt. Denn auch das Sanoxit 2,5% Gel ist außer Handel.

Damit bleiben nur 2 Alternativen mit 3% Benzoylperoxid-Konzentration: Cordes 3% BPO und Aknefug Oxid mild 3%. Sollte man diese hingegen nicht vertragen, sieht es leider in Bezug auf den sehr potenten Wirkstoff Benzoylperoxid in niedriger Konzentration schlecht aus.

Reaktionen aufs Panoxyl-Aus

Panoxyl mild 2,5 Creme war aufgrund ihrer Konsistenz im Vergleich zu Konkurrenzpräparaten bei vielen “Aknebetroffenen” mit einer Langzeitanwendung (bspw. zur selbständigen Akne-Erhaltungstherapie) sehr beliebt. Von daher sind die Reaktionen vierlerorts, wenn man sich in den einschlägigen Foren – auch im Ausland – umschaut, enttäuschend.

Niedrig konzentrierte BPO Alternativen aus dem Ausland

Nun könnte man auf die Idee kommen und niedrig dosierte BPO Präparate aus dem Ausland beziehen, wo diese inbesondere in den USA derzeit ausreichend erhältlich sind (dort nicht apothekenpflichtig).

Entsprechende Produkte gibt es bspw. von acne.org (2,5% BPO Anteil im “Treatment”), Neutrogena (Complete Acne Therapy System, BPO Konzentration in der Control Lotion 2,5%), ProActiv Solution (Lotion mit 2.5% BPO) oder AcneFree (Acnefree Sensitive Repair Lotion mit 3% BPO).

Die Einfuhr nach Deutschland gestaltet sich aber relativ schwierig bzw. ist eventuell sogar verboten…

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog