Lichttherapie bei Akne

· Sandy Lietz · Noch kein Kommentar.

Bei der klassischen Akne-Lichttherapie hat man bis vor einige Zeit hauptsächlich auf UV-Licht gesetzt. In den letzten Jahren sind Mediziner jedoch, auch aufgrund der Nebeneffekte (siehe unsere Artikel Akne und Solarium Besuch und Akne im Sommer), immer mehr vom UV-Licht bei der Akne-Behandlung abgekommen. Mittlerweile kommen neue Varianten der Lichttherapie bei Akne zum Einsatz, bei der blaues oder rotes Licht, z.B. von LED Leuchten, genutzt wird.

Welche Formen der Lichttherapie gibt es?

Bei der modernen Lichttherapie gegen Akne unterscheidet man blaues und rotes Licht.

Blaulicht-Lampe bei Akne

Blaulicht-Lampe bei Akne © Gordana Sermek / Bigstock.com

Bei der Therapie mit Blaulicht wird sich der Umstand zunutze gemacht, dass die Bakterien auf der Haut Porphyrin (Griechisch: porphyrá – Purpurfarbstoff) produzieren. Porphyrin sind organisch-chemische Farbstoffe, die aus vier zyklisch miteinander verbundenen Pyrrol-Ringen (Tetrapyrrol) bestehen. Bei der Behandlung mit blauem Licht absorbiert das Porphyrin dieses Licht, was zu einer chemischen Reaktion auf der Haut führt, durch die die Propioni Akne Bakterien (propionibacterium acnes) zerstört werden. Das blaue Licht, mit einer Wellenlänge von 400 bis 450 nm, sorgt für neue Sauerstoffbildung in den verstopften Poren der Haut, reinigt sie und bekämpft die Neubildung von Bakterien. Die Ursache für die Entzündungen in der Haut wird durch die antibakterielle Wirkung des Blaulichts eliminiert.

Bei der Rotlichttherapie wird die durch Akne gereizte und entzündete Haut beruhigt. Das rote Licht, mit einer Wellenlänge zwischen 580 und 659 nm, unterstützt die natürliche Durchblutung der Haut und sorgt für eine schnellere Wundheilung: Die Haut hat die Gelegenheit, sich zu regenerieren.

Sowohl blaues als auch rotes Licht ist für die Haut unbedenklich, da keine UV- oder Infrarotstrahlen im Lichtspektrum enthalten sind oder die enthaltenen Strahlen mit Hilfe eines Filters ausgefiltert werden.

Weitere Lichttherapien

Es gibt weitere Lichttherapien, die jedoch bei der Behandlung der Akne weniger Erfolge zeigen, beziehungsweise bei denen kein Wirksamkeitsnachweis vorhanden ist:

  • Reine Blaulicht-Therapie (Zerstörung der Propioni Akne Bakterien)
  • reine Rotlichtlampen – Infrarotlampen/Infrarotlicht (Erhöhung der Gewebetemperatur und Verbesserung der Durchblutung – Förderung der Wundheilung)
  • Bioptron Lichttherapie (Halogenlichtquelle ähnlich des elektromagnetischen Spektrums von Sonnenlicht)
  • Tageslicht bis zu 10.000 Lux simuliert (zur Stimmungsaufhellung weniger für die Behandlung der eigentlichen Akne – z.B. Philips EnergyLight)
  • Lichtduschen (Tageslicht-Therapiegeräte)

Studie zur Wirksamkeit

Zur Wirkung der Lichttherapie mit rotem und blauen Licht bei Akne veröffentlichte das “British Journal of Dermatology” eine Studie zur Wirkweise einer Phototherapie mit Blau- und Rotlicht. Im Rahmen der Untersuchung wurden 100 Patienten mit leichter bis mittelschwerer Akne in vier Gruppen eingeteilt und mit folgenden Mitteln behandelt: blaues Licht, gemischt Blau- und Rotlicht, kalt weißes Licht und 5% Benzoylperoxid Salbe. Die Patienten in den Lichttherapie Gruppen wurden täglich 15 Minuten bestrahlt. Nach einem Behandlungszeitraum von 12 Wochen wurde bei der Blau- und Rotlicht Phototherapie Gruppe eine durchschnittliche Verbesserung von 76% bei den Akne-Entzündungen festgestellt. Die Wirkung von ausschließlich blauem Licht, weißem Licht und Benzoylperoxid Salbe war deutlich niedriger. Die Kombination aus Blau- und Rotlicht zerstörte die Bakterien und sorgte gleichzeitig für eine Hemmung der Entzündung.

Kombination Blau-/Rotlichttherapie – Vor- und Nachteile?

Vorteile:

  • schnell sichtbare Ergebnisse
  • alternative, hautschonende Methode (ohne, schädliche ultraviolette Strahlen)
  • täglich anwendbar
  • vollkommen schmerzfrei

Nachteile:

  • Wirksamkeit bei einem leichten bis moderaten Schweregrad, Patienten mit schwerer Akne berichten von unzureichenden Ergebnissen
  • regelmäßige Anwendung notwendig
  • Kauf des Gerätes oder Besuch beim Dermatologen, um regelmäßige Lichttherapie durchführen zu können

Geräte

Die Geräte für die Lichttherapie in Kombination aus rotem und blauem Licht liegen preislichca. zwischen 100 und 600 EUR. Vor der hochdosierten Lichtbestrahlung empfehlen Hautärzte die Verbesserung der optischen Eigenschaften der Haut mit einer Creme. Im Zweifel sollte hier die professionelle Beratung durch einen Dermatologen erfolgen. Ein Gerät ist zum Beispiel das MEDOLIGHT blue – Akne Lichttherapiegerät mobil für ca. 150 EUR. Dieses Gerät ist tragbar, kombiniert Blau- mit Rotlicht, wurde speziell für die Behandlung von Akne hergestellt und ist nach der Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft für Medizinprodukte 93/42/EEC anerkannt. Nach Angaben des Herstellers sollte Medolight Blue täglich 20 Minuten eingesetzt werden. Erste Erfolge sollen sich nach ca. 3-4 Wochen der Behandlung zeigen. Nach 3 Monaten kann ein Rückgang der Entzündungen um die 70 Prozent möglich sein. Weitere Geräte, die ebenfalls mit einer Kombination aus Rot- und Blaulicht arbeiten, sind zum Beispiel das Lichttherapiegerät CleanLite CL300, CL 400 oder CL 800, das preislich zwischen 150 und 500 EUR liegt, das Philips HF3319 01 Energy Light Lichttherapiegerät und das Gerät Beauty Skin von Dr. Kern (um die 200 EUR).

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog