Akne durch Rasieren? Trocken oder Nass?

· Sandy Lietz · 1 Kommentar

Männer mit Akne kennen das “Problem”: Die Bartstoppeln wachsen schon wieder nach, aber man(n) hat Angst, dass das Rasieren die Akne vielleicht verschlimmert. Außerdem stellt sich die Frage, welche Rasur die Haut weniger reizt, die Trocken- oder Nassrasur? Bei Akne gilt grundsätzlich: Die Rasur sollte unbedingt so hautschonend wie möglich durchgeführt werden.

Eine Frage der Einstellung? Nass- vs. Trockenrasur

Nassrasur

Nass rasieren

Nass Rasieren bei Akne © Dmytro Panchenko / Bigstock.com

Männer, die besonderen Wert auf eine gründliche Rasur legen, bevorzugen die Nassrasur. Sie gilt als die genauere Methode zum Entfernen von Barthaaren. Die Haut fühlt sich nach einer guten Nassrasur sehr glatt und geschmeidig an. Der Nachteil der Nassrasur ist besonders bei Akne der sogenannte “Rasurbrand”. Manche Männer leiden bei der Nassrasur echte Qualen – der Vorteil liegt jedoch im Peelingeffekt. Die oberen Hautschüppchen werden bereits beim Rasieren gelöst und die Haut gleichzeitig gepflegt.

Mit Hilfe von ein paar einfachen Tipps und guten Pflegeprodukten ist die Nassrasur bei Akne auch kein Problem.

1. Vor dem Duschen rasieren

Immer vor dem Duschen rasieren. Beim Duschen quillt die Haut auf, die Bartstoppeln lassen sich anschließend schlechter entfernen.

2. Rasierschaum verwenden

Nicht ohne Hilfsmittel rasieren, denn durch das kurze Einwirken des Rasierschaums werden die Haare weicher und lassen sich leichter entfernen. Die ohnehin strapazierte Akne Haut wird nicht noch zusätzlich belastet. Einen Rasierschaum wie z.B. Roche Posay Xy Homme Rasierschaum, Avene Rasierschaum oder Vichy Homme Rasierschaum Anti Hautirritationen verwenden, der die Haut während der Rasur optimal schützt und Hautirritationen mildert. Ebenfalls häufig empfohlen wird der Rassierschaum von Nivea, der extra für empfindliche Haut entwickelt wurde. Beruhigende Inhaltsstoffe wie Allantoin und LHA verhindern den “Rasurbrand” und spenden Feuchtigkeit. Nicht fettende Texturen, die nicht komedogen sind, eignen sich besonders gut für das Rasieren bei Akne.

3. Klingen kontrollieren

Besonders Männer die unter Akne leiden sollten ausschließlich einen Rasierer mit scharfen und sauberen Klingen verwenden. Die Klinge sollte regelmäßig gewechselt und nach Gebrauch gründlich gereinigt werden. Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter von Nassrasierern, von Doppelklingen bis hin zu Fünffachklingen ist jede Art vertreten – welchen man(n) nutzt ist ein Stück weit Geschmacks- und Preisfrage.

4. richtig Rasieren

Egal für welchen Rasierer man sich entscheidet, die klassische Reihenfolge beim Rasieren ist: Zuerst Wangen, Hals danach Oberlippe und Kinn rasieren, da dort die Stoppeln stärker sind und eine längere Einweichzeit benötigen. Mit der freien Hand kann man die Haut etwas spannen, um die Rasur zu unterstützen. Männer wissen, dass erst die Rasur “gegen den Strich” richtig gründlich wird, jedoch empfiehlt sich besonders bei Akne nur hautschonend in Richtung des Haarwuchses zu rasieren und dafür einen hochwertigen Rasierer mit scharfer Klinge zu verwenden.

5. Nachbehandlung

Das Gesicht mit warmen Wasser und mit einer schonenden Reinigungslotion wie Zeniac Waschgel oder Avene Reinigungslotion für überempfindliche Haut reinigen. Um Haarbalgentzündungen und neuen Pickeln nach der Rasur vorzubeugen emfpiehlt sich auch die speziell dafür entwickelte Papulex Waschlotion und anschließend das Papulex Gel. Ein besonders mildes After Shave, wie das Avene After Shave Balsam, kann ebenfalls helfen Hautirritationen zu vermeiden und die Hautregeneration zu fördern. Ganz wichtig: kein Parfüm verwenden, den die Inhaltsstoffe von Parfum reizen die Haut und können zu neuen Hautirritationen führen. Besser geeignet ist die Desinfektion mit speziell für Akne entwickeltem After Shave oder Gesichtswasser.

6. Zusatz: Dezent Abdecken

Immer mehr Männer kommen auf den “Geschmack”. Was bisher unter Männern als verpönt galt wird immer beliebter: Dezentes Make-up, was Hautunreinheiten gezielt abdeckt – allerdings ohne “geschminkt” auszusehen. Männer, die wissen wollen wie es geht und welche Produkte es dafür gibt, finden alle Details im Artikel Pickel abdecken (auch für Männer).

7. Seltener rasieren

Wer auf tägliches Rasieren auch ab und an mal verzichten kann, gibt der Haut die Möglichkeit sich zu regenerieren. Ein gepflegter “3 Tage Bart” ist sogar schwer in Mode. Die Barthaare lassen sich dabei am besten mit einem Barttrimmer “stutzen”, der über einen entsprechenden Aufsatz verfügt (oftmals auch verstellbar). Besonders hautschonend ist ein Langhaarschneider, dann wird jedoch öfter rasieren notwendig.

Trockenrasur

Trocken Rasieren mit dem Elektrorasierer

Trocken Rasieren bei Akne © Todd Arena / Bigstock.com

Die Trockenrasur mit einem Elektrorasierer wird vor allem von Männern bevorzugt, die eine schnelle und bequeme Rasur mögen. Bei Akne reizt das trockene Rasieren die Haut weniger, die Trockenrasur ist allerdings nicht ganz so gründlich wie die Nassrasur. Folgende Tipps sorgen für ein gutes Hautgefühl bei Akne nach der Trockenrasur:

Tipps 1 wie bei der Nassrasur oben

2. Scherkopf gründlich reinigen

Beim elektrischen Trockenrasierer muss man im Gegensatz zur Nassrasur weniger beachten. Die modernen Rasiergeräte sind bereits optimal auf die Unebenheiten der Gesichtshaut beim Mann angepasst. Besonders wichtig bei der Trockenrasur: Der Scherkopf muss nach jeder Rasur gründlich gesäubert werden, andernfalls lauern im Trockenrasierer alte Stoppeln, die bei der nächsten Rasur Bakterien auf die Haut bringen. Dies kann zu Hautirritationen und neuen Pickeln führen. Es gibt mitterweile aber auch schon selbstreinigende Elektrorasierer.

Nachbehandlung und Abdecken, Tipps 5, 6, 7 wie bei der Nassrasur

Eine Frage der Vorliebe

Jeder Mann ist anders, manche schwören auf eine nasse Rasur andere auf die Trockenrasur bei Akne. Jeder sollte für sich selbst herausfinden, welche Form der Rasur er bevorzugt. Die Nassrasur soll die Haut stärker reizen – die Trockenrasur soll weniger gründlich sein. Männern die nicht auf ihre Nassrasur verzichten möchten, aber unter gereizter Haut leiden, hilft häufig schon ein Wechsel des Rasierschaums oder die regelmäßige Erneuerung der Klingen. Auch ab und an ein Wechsel zwischen Trocken- und Nassrasur kann hilfreich sein.

Zum Weiterlesen: http://www.akneforum.de/allgemeines-akne-forum/444-probleme-mit-pickeln-und-rasieren-rasierpickel-etc.html

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Kommentare
1 Kommentar zu “Akne durch Rasieren? Trocken oder Nass?”
  1. Unbekannt sagt:

    Bei Hautirritationen und Akne sollte man auch mal unterschiedliche Klingen ausprobieren. Auch hier gibt es deutliche Unterschiede!

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog