Tipps gegen Pickel zum Selbermachen

· · 3 Kommentare

Unschöne Hautunreinheiten lassen sich oft bereits mit einfachen Haus- und Naturheilmitteln erfolgreich bekämpfen. Nichtsdestotrotz gilt: Führen keinerlei Maßnahmen zum Erfolg und/oder verschlimmert sich der Hautzustand, sollte ein Facharzt aufgesucht werden.

Beauty-Tipps gegen Pickel zum Selbermachen

Ein gutes Hausmittel gegen Pickel und Mitesser: Selbstgemachte Gesichtsmasken und Gesichtswasser sind einfach, schnell sowie günstig herzustellen und können überall eingesetzt werden – auch bei Pickeln am Rücken, im Dekolltee, auf den Armen etc. Anwendung: in der Regel ein- bis zweimal pro Woche.

Gesichtsmaske

Gesichtsmaske gegen Pickel © Subbotina Anna / Bigstock.com

  • Papaya-Gesichtsmaske: Pflegend – Fruchtfleisch einer Papaya mit einer Gabel zerdrücken, mit drei Esslöffeln Sahne verrühren. Auftragen und 30 Minuten einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Hefe-Gesichtsmaske: Glättend und reinigend – Einen Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe mit lauwarmer Milch verrühren, bis eine glatte Paste entsteht. Diese auf die leicht angefeuchtete Haut auftragen, trocknen lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abwaschen. Auch möglich: Einnahme als Kapsel (Bierhefe).
  • Heilerde-Gesichtsmaske: Fördert die Durchblutung und befreit von Talg und Fett – Heilerde-Pulver mit lauwarmem Wasser zu einer dickflüssigen Paste verrühren, auftragen. Einwirken lassen, bis die Maske durchgetrocknet ist, jedoch mindestens eine Stunde. Dann mit lauwarmen Wasser entfernen. Der Extra-Tipp: Spannt die Haut zu stark, beim nächsten Einsatz das Wasser zum Erstellen der Maske mit Sahne oder Kamillentee ersetzen. Anwendung: zwei- bis dreimal pro Woche.
  • Petersilien-Quark-Gesichtsmaske: Erfrischend und glättend – Einen halben Strauß gehackte Petersilie mit zwei Esslöffeln Quark mischen. Dick auf die Gesichtshaut auftragen, 20 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Je nach Vorliebe kann der Quark auch durch Joghurt ersetzt werden.
  • Kieselerde-Gesichtsmaske: Reinigend und erfrischend – Kieselerde mit einem halben Eigelb, einem Teelöffel Honig und einem Teelöffel Sahne zu einer glatten Paste verrühren. Auftragen, 15 Minuten einwirken lassen, mit klarem Wasser abwaschen.
  • Tonerde-Gesichtsmaske: Pflegend und glättend – Einen Esslöffel Sonnenblumenöl mit drei Esslöffel essigsaurer Tonerde mischen. Paste auftragen und mindestens eine Stunde einwirken lassen, dann mit lauwarmen Wasser abwaschen.
  • Orangenschalen-Gesichtsmaske: Eine Orange schälen, die Schalen zermalen und mit Wasser mischen. Auftragen und mindestens eine Stunde einwirken lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Honigmaske: Fünf bis zehn Esslöffel Milch mit drei bis vier Esslöffeln Honig und ein paar Tropfen Zitronensaft mischen, bis eine glatte Paste entsteht. Auf die Haut auftragen, 15 bis 20 Minuten einwirken lassen, mit lauwarmem Wasser abspülen. Anwendung: zwei- bis dreimal pro Woche.
  • Gesichtsmasken mit Apfelessig: Desinfizierend und heilend – Fünf Erdbeeren mit drei Esslöffel Apfelessig pürieren und drei Stunden ziehen lassen. Flüssigkeit abgießen und die Erdbeermasse auftragen. Über Nacht einwirken lassen und morgens mit lauwarmem Wasser abtragen. Andere Variante: Zwei Esslöffel Weizenkleie, fünf Esslöffel kohlensäurefreies Mineralwasser und einen Teelöffel Apfelessig zu einer glatten Paste verrühren. Auftragen, 30 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Glättend und feuchtigkeitsspendend – Drei Esslöffel Obstessig erwärmen und mit Bienenwachs verrühren, bis eine sämige Paste entsteht, Auftragen und mindestens eine Stunde einwirken lassen, danach mit warmen Wasser entfernen.
  • Gesichtswasser aus Apfelessig und Mineralwasser: Mineralwasser und Apfelessig im Verhältnis 1:1 mischen, morgens und abends mit einem Wattepad zur Gesichtsreinigung verwenden.
  • Gesichtswasser aus Zitronensaft und Rosenwasser: Zitronensaft und Rosenwasser miteinander mischen, morgens und abends auf die Haut auftragen.
  • Gesichtsreiniger mit Lavendelöl: 15 Tropfen Lavendelöl, 25 ml Hamameliswasser und 75 ml destilliertes Wasser zusammen in eine dunkle Flasche füllen, Flasche verschließen und gut schütteln. Zur Gesichtsreinigung einige Tropfen auf einen Wattepad geben. Täglich mehrfach wiederholen. Alternativ statt Lavendelöl Teebaum- oder Manuka-Öl verwenden.

Seiten: 1 2

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Kommentare
3 Kommentare zu “Tipps gegen Pickel zum Selbermachen”
  1. Christine sagt:

    Könnten sie vielleicht noch sagen, für was die Honigmaske gut ist? Welche dieser vielen Masken hilft am besten gegen Pickel und Rötungen? Danke! Mfg

  2. Lina sagt:

    Hey! Das klingt ja schonmal gut, aber meiner Meinung nach ist die Haut auf dem erstem Bild doch etwas gereizt, oder? Keine Ahnung, ist ja auch egal. Auf jedenfall sind eure Tipps einfach nur super und anschaulich beschrieben. Jetzt weiß ich endlich, wie ich die Anwendungen mit Rosenöl und so machen kann. Super!

    Liebe Grüße, Lina

  3. admin sagt:

    @Christine

    Schwer zu sagen, welche Maske am besten gegen Pickel und Rötungen hilft. Probier einfach mal nen paar aus. Zinkhaltige Masken sind aber an der Stelle ganz gut. Würde um “Säure” vllt. eher einen Bogen machen.

    @Lina

    Hi :-) Auf dem Symbolbild erkennt man imo relativ wenig – zumindest seh ich da keine Reizung. Schön aber, dass wir dir helfen konnten!

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog