Mittel gegen Akne

Auf dieser Seite werden nicht verschreibungspflichtige, aber „bewährte“, Mittel gegen Akne vorgestellt. Die Links der einzelnen Mittel führen auf die Seite der Online-Apotheke medpex, sodass gleich darüber bestellt werden kann. Dort finden sich auch Meinungen und Bewertungen anderer Patienten.

Aufbau einer effektiven (Eigen-)Behandlung

Eine wirkungsvolle Eigenbehandlung der Akne besteht im Grunde aus drei bzw. vier Schritten. Im ersten Schritt wird die Haut schonend genereinigt. Im zweiten Schritt wird das eigentliche Wirkstoffpräparat aufgetragen oder die Haut geklärt (dann folgt der Wirkstoff danach als 3.). Im letzten Schritt trägt man dann eine passende Feuchtigkeitspflege auf, da die meisten Wirkstoffe die Haut etwas „reizen“ > Austrockung, Spannungsgefühl, etc.

Für punktuelle Hauteinreinheiten, Pickel, etc. kann man „On the Spot-Mittel“ verwenden bzw. gezielt mit entzündungshemmenden Mitteln arbeiten.

Zurückbleibende Pickelmale können ebenfalls behandelt werden.

Schritt 1: Hautreinigung

Grundlage bei der Behandlung von Akne ist die tägliche Reinigung des Gesichts. Dabei sollte man sich pro Tag maximal 2mal das Gesicht waschen (Duschen mit eingerechnet), da ansonsten die Haut zu stark beansprucht wird (Gefahr der Austrocknung). Seifenfreie Waschstücke und Reinigungslotions mit einem guten PH-Wert sind notwendig. Auf komedogene (mitesserfördernde) Stoffe, sowie Parfüm, sollte verzichtet werden!

Reinigungslotion für überempfindliche Haut (Avene)

Die Reinigungslotion ist besonders sanft und beinhaltet neben dem patentierten Avene Thermalwasser nur wenige, speziell ausgewählte Inhaltsstoffe. Es bietet die ideale Grundlage für das Auftragen weiterer Produkte wie bspw. BPO oder frei erhältliche Fruchtsäure-Präparate.

sebamed Waschstück
Ebenfalls ein seifenfreies Waschstück mit idealen ph-Wert.

Zeniac Waschgel

Reinigungslotion aus der Zeniac-Serie.

Schritt 2: „Wirkstoff“

Benzoylperoxid (BPO)-Produkte

In Deutschland apothekenpflichtige, aber rezeptfreie, Benzoylperoxid-Mono-Präparate gibt es in verschiedenen Konzentrationen. Für eine dauerhafte Anwendung eignen sich die 2,5% (keine deutschen Produkte mehr im Handel, anders als in den USA bspw.) und 3% Konzentrationen, für einzelne Stellen die 5% und höchstens ganz selten die 10%. Grundlegend gilt, umso höher die Konzentration, desto höher die Beanspruchung für die Haut (Nebeneffekte: Reizung, Austrocknung, Rötung, Schüppchenbildung). Vorsicht gilt aber, denn BPO hat eine Bleichwirkung und kann somit Textilien oder Bettwäsche/Handtücher verfärben.

Cordes 3%

Günstiges BPO Produkt, hinterlässt aber einen kleinen, weißen Film, der nach dem Auftragen von Feuchtigkeitscreme wieder verschwindet. Es gibt zwei Packungsgrößen: 30g und 100g.

Aknefug Oxid mild 3

BPO Monopräparat mit 3% Benzoylperoxid Wirkstoff-Anteil. Einfach mal ausprobieren, ob diese oder Cordes „besser gefällt“.

acne.org: treatment (2,5%)

BPO Monopräparat mit 2,5% Wirkstoff-Konzentration aus den USA, entwickelt von Daniel Kern, Betreiber der Internetseite acne.org und „Ikone der Szene“. Gibt es in drei Verpackungsgrößen: 2 oz. (= 59 ml / 57 g), 8 oz. (= 236 ml / 227 g) und 16 oz. (= 473 ml / 454 g).

Complete Acne Therapy System von Neutrogena

Das Kit aus den Staaten beinhaltet neben der Reinigungslotion (mit 0,5% Salizylsäure) und der Tageslotion mit Lichtschutzfaktor 15 eine 2,5% haltige BPO „Control Lotion“.

AcneFree 3 Step Acne Treatment Kit

Das AcneFree 3 Step Acne Treatment Kit besteht aus einer Reinigungslotion, einem Toner sowie einer „Repairing Lotion“ mit 3,7% BPO und kommt ebenfalls aus den USA.

Cordes 5%

Auch die 5% BPO-Salbe von Cordes nicht großflächig im Gesicht verwenden!

Zeniac Produkte, Schälpräparate mit Fruchtsäure

Neben der BPO-Methode haben Akne-Patienten von guten Erfolgen mit Schälpräparaten/Fruchtsäurepräparaten berichtet, bspw. bei der Zeniac Serie. Zwar ist BPO im Grunde auch ein Schälpräparat, doch liefern die Zeniac Produkte eine komplette Serie mit Reinigung, Creme und Fruchtsäure.

Exfoliac Creme

Über den Tag wird nach der Reinigung die Creme verwendet.

Zeniac LP oder LP Forte

Diese beiden Produkte sind die eigentlichen Schälpräparate und werden abends nach der Reinigung angewandt.

Exfoliac Gel

Alternativ zur LP oder LP Forte kann Abends dieses Gel benutzt werden, wenn die Schälwirkung zu groß ist.

Avene TriAcnéal EXPERT

Avene TriAcnéal EXPERT ist eine Intensiv-Pflege mit dem Wirkstoff-Trio Diolenyl (wirkt anti-bakteriell und anti-entzündlich), X-Pressin (glättet das Hautrelief) und Retinaldehyd (fördert den Narbenrückgang).

Gegen Entzündungen und zur Wundheilung

Pickel sind in vielen Fällen schmerzhafte Entzündungen. Manchmal kann man schon vorher merken, dass sich „unter“ der Haut etwas entwickelt. Man kann diese Mittel also jederzeit für bereits „aktive“ Pickel verwenden.

Calendula Essenz

Die Essenz ist eine Tinktur zum äußerlichen Gebrauch und wurde nach einer homöopathischen Verfahrensweise hergestellt. Neben dem Bestandteil Calendula ist auch Alkohol enthalten. Die Anwendung gestaltet sich einfach. Entweder man benutzt die Essenz für einzelne Stellen unverdünnt, oder mit Wasser verdünnt für das gesamte Gesicht (bspw. nach der Reinigung).

Zinksalbe Lichtenstein

Die Zinksalbe wird zur Unterstützung der Wundheilung angewendet. Am besten also, wenn sich ein Pickel entzündet hat, oder man an einem herumgedrückt hat (was man eigentlich nicht machen soll!). Hier bietet sich eine Anwendung über die Nacht an, indem man ein wenig Salbe auf die entsprechenden Stellen aufträgt.

Avene Cicalfate

Diese Wundpflegecreme besteht hauptsächlich aus Kupfer- und Zinksulfat, die für eine intensive antibakterielle und pilztötende Wirkung bei Wunden sorgen. Sucralfat als weiterer Bestandteil fördert die natürliche Wundheilung und das Abklingen von Entzündungen.

Cicaplaste von La Roche Posay

Ebenfalls eine Wundpflegecreme, regeneriert, schützt und wirkt anti-bakteriell. Sie beschleunigt die Erneuerung der Hautbarriere. Der mineralische Kupfer-/Zink-/Mangan-Komplex regt die Bildung neuer Hautzellen an und beugt so der Narbenbildung vor. Die Haut wird beruhigt, geschützt und kann sich so besser erneuern.

Schritt 3: Feuchtigkeitspflege

Nach dem Auftragen des Wirkstoffes ist es wichtig, dass der Haut ausreichend Feuchtigkeit zugeführt wird, denn die meisten Produkte führen zu einer Beanspruchung und Austrockung. Besonders an dieser Stelle ist es wichtig, spezielle Cremes zu verwenden, die schnell einziehen, möglichst keinen Glanz hinterlassen (sowie mit der Zeit auch nicht „nachfetten“) und vor allem nicht komedogen sind (also keine pickelfördernde Substanzen enthalten). Weiterhin sind schlechte Öle und Parfüm zu vermeiden!

Jojoba-Öl

Dieses ist einiges der wenigen Öle, die nicht komedogen wirken, also Pickel oder Mitesser verursachen können. Es kann entweder als Grundlage einer BPO-Therapie verwendet werden, oder einfach einer Feuchtigkeitspflege beigemischt werden, um diese reichhaltiger zu machen.

Aldi Biocura Aqua Depot

Die Aldi Feuchtigkeitscreme ist günstig und beinhaltet schon einen geringen Lichtschutzfaktor. Am besten man fügt ihr Jojoba-Öl bei, wodurch sie als Feuchtigkeitspflege besser geeignet ist. Ansonsten muss man des öfteren nachcremen.

Avene Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege

Diese Feuchtigkeitscreme von Avene ist besonders für die dermatologische Akne-Behandlung geeignet und spendet viel Feuchtigkeit. Sie ist bei einer systemischen Isotretinoin-Therapie oder bei der dauerhaften Behandlung mit anderen schälenden Mitteln sehr zu empfehlen, da sie die Haut schont und den Schutzmantel aufbaut.

BENEVI Hydroderm Gesichts-Fluid

Erfahrungsgemäß spendet das Feuchtigkeitsfluid nicht genug Feuchtigkeit, um bei einer BPO-Therapie angewendet zu werden. Je nach Hauttyp variiert das aber. Ansonsten sorgt das Fluid für eine schonende Gesichtspflege.

RSS Feed von Akne Blog