Akne und Duschbad / Duschgel

· Sandy Lietz · Noch kein Kommentar.

Gerade in der Pubertät haben Jugendliche neben dem Gesicht auch im Brust- und Rückenbereich mit Papeln oder Pusteln zu kämpfen. Als Ursache und Auslöser der Akne hält dann oftmals der Hormonhaushalt her, welcher für eine vermehrte Talgproduktion und einer höheren Gefahr zur Verhornungsstörung im Ausgang des Talgdrüsenfollikels mit anschließender Entzündung verantwortlich ist. Oftmals vernachlässigt werden aber exogene Faktoren, wie die Reaktion auf bestimmte Kontaktstoffe. Neben Pflegeprodukten, wie Make-Up, Tages- und Feuchtigkeitscremes, könnte dabei auch das falsche Duschbad oder Duschgel Schuld an den Hautunreinheiten sein.

Akne am Körper – Wechsel des Duschbads sinnvoll?

Frau beim Duschen mit Duschbad und Schwamm

Eine Haut ohne Akne mit dem richtigen Duschbad? © Diana Valujeva / Bigstock.com

Moderne Duschgels gibt es mittlerweile in unzähligen Formen, Farben, abgestimmt auf Hauttypen oder in immer wieder neuen Duftvarianten. Was zunächst beim Duschen farbenfroh aussieht und gut riecht, kann jedoch Auslöser von Akne sein. Viele Duschbäder arbeiten mit Duft-, sowie Konservierungsstoffen, sind dazu oft komedogen und enthalten künstliche Emulgatoren, die die Funktion der Haut erheblich beeinträchtigen können.

Reagiert der Körper auf das Duschbad mit Komedonen, Papeln oder Pusteln, also typische Effloreszenzen der Akne, sollte ein Wechsel des Duschbades durchaus in Betracht gezogen werden. Verschiedene Hersteller haben Duschbad / Duschgel speziell für die besonderen Bedürfnisse leicht reizbarer und allergischer Haut entwickelt.

Duschgel, Duschschaum, Duschöl, Waschstück

Der Unterschied zwischen Duschgel und Duschschaum besteht darin, dass man Duschgel erst noch durch Verreiben auf der Haut zum Schäumen bringen muss. Duschschaum gilt für die Haut als schonender, da er durch die Berührung mit der Luft nach dem Verlassen der Flasche gleich von Gel zu Schaum wird und somit kein unnötiges Reiben nötig ist. Hautirritationen werden damit verringert. Beide Varianten eignen sich besonders für fettige Haut und Mischhaut.

Bei besonders trockener Haut eignet sich hingegen eher das Duschöl. Das Duschen entzieht der Haut natürliches Fett, Duschgel und -schaum verstärken diesen Effekt noch. Wer zu trockener Haut neigt, sollte daher mildes Duschöl mit nicht-komedogenen Pflegeölen wie Jojoba-Öl verwenden, die besonders schonend reinigen und mit natürlichen Ölen vor dem Austrocknen schützen.

Das meist eckige oder runde Waschstück ist das feste Pendant zu flüssigem Duschgel, -schaum, oder -öl. Der Zweck ist der Gleiche: die porentiefe Reinigung ohne Austrocknung der Haut. Das Waschstück eignet sich wie Duschgel und -schaum eher für fettige Haut und Mischhaut.

Anforderungen ans Duschbad / Duschgel bei Akne

Empfindliche Akne-Haut benötigt am Körper wie im Gesicht eine besonders milde und hautschonende Reinigung, die gleichzeitig z.B. mit B-Vitaminen und Aminosäuren Feuchtigkeit spendet. Ein entsprechendes Produkt darf insbesondere keine reizenden Kontaktstoffe (wie Alkohol) beinhalten und keine komedogenen Substanzen. Eine besondere Bedeutung besitzt auch der pH-Wert des Duschgels.

Welche Rolle spielt der pH-Wert?

Für den pH Wert existiert eine Skala von 0 – 14. Der Wert 0 steht für sehr sauer, der Wert 7 für neutral und der Wert 14 für alkalisch. Die Abkürzung pH kommt aus dem Latein und steht für “potentia hydrogenii“, die Konzentration des Wasserstoff-Ions. Die Haut des Menschen ist leicht sauer und liegt bei einem natürlichen pH-Wert von 5,5. Dieser Säureschutzmantel dient ihr als Sicherheit gegen Krankheitserreger. Viele Duschgels sind basisch und trocknen den Schutzmantel der Haut aus, weil sie die Fettschicht zerstören. Duschgels, die eine Zusammensetzung aus Wasser, Glyzerin, Natriumchlorid, Natriumthiosulfat, Natriumhydrogencarbonat, Distearate und einem geringen Anteil synthetischer Tenside haben, verfügen über einen pH-Wert um die 5. Der pH-Wert 5 in Duschgels und Cremes fördert den hauteigenen Säureschutzmantel gegen Austrocknung und schädliche Umwelteinflüsse.

Welches Duschbad /Duschgel bei Akne am Körper?

Ein Duschbad mit dem hautneutralen pH-Wert von 5,5 ist das Sebamed Dusch+Schaumbad oder auch das sebamed Waschstück sowie Eucerin Ph5 Soft Duschgel und die Eucerin Ph5 Protectiv Waschlotion. Ebenfalls gut geeignet sind unparfümierte Duschgels wie das Widmer Duschgel unparfümiert. Es eignet sich für jeden Hauttyp und kann auch bei besonders empfindlicher Haut verwendet werden. Das Duschgel / Duschbad reinigt gründlich, beugt neuer Akne vor und ist durch milde Substanzen dennoch schonend zur Haut.

Ebenfalls empfehlenswert sind Duschgels, die speziell mit Wirkstoffen der Akne-Therapie entwickelt wurden, wie die Benzaknen Suspension Wash. Weitere Alternativen sind zum Beispiel das, immer wieder empfohlene, Tote Meer Duschgel (Schaebens) und das Alterra Duschgel Limette-Aloe von Rossmann.

Wer den pH-Wert von 5 gut verträgt, kann nach dem Duschen eine Creme wie die Sebamed Creme verwenden, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne zu stark zu fetten. Bei trockener Haut ebenfalls empfehlenswert sind Körperlotion/Bodylotion, die die Haut nach dem Duschen optimal mit Feuchtigkeit versorgen.

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog