Verlauf

Der Verlauf der Akne eines einzelnen Betroffenen/Patienten kann leider nicht vorausgesagt werden. Das liegt insbesondere daran, dass man vor allem die Symptome behandelt und nicht die eigentliche Ursache bzw. Auslöser. Lediglich systemisch eingesetztes Isotretinoin setzt direkt oder indirekt an allen pathologischen Faktoren der Akne an, indem es Größe sowie Produktion der Talgdrüsen reduziert und Aussicht auf eine sogar dauerhafte Heilung “verspricht”. Eine endgültige Heilung ist aber auch hier bei allen Patienten keineswegs garantiert! “Akne-Schübe” sind möglich.

Akne Stadien und Phasen

Die Haut kann bei einer Akne in verschiedene Stadien bzw. Phasen eingeteilt werden. In der Regel nimmt man dort eine Dreiteilung vor, wobei im späteren Verlauf alle drei Stadien mehr oder weniger gleichzeitig anzutreffen sind. In der ersten Phase bilden sich die Komedonen, man spricht von den nicht entzündlichen Primäreffloreszenzen (Mitesser). Im weiteren Verlauf können sich die Komedonen entzünden und führen zum zweiten Stadium mit sekundär entzündlichen Effloreszenzen (Papeln, Pusteln). Das dritte und letzte Stadien ist gekennzeichnet durch tertiär nicht mehr entzündliche Effloreszenzen (Narben) nach der Abheilung der Hautveränderungen.

Akne Verlauf abhängig von Form und Ausprägung

Der mögliche Verlauf einer Akne hängt auch unmittelbar mit der Ausprägung und der Form der Hauterkrankung zusammen. Eine Acne vulgaris bspw. die ihre Ursache vor allem in der hormonellen Umstellung besitzt, wird nach der Pubertät allein verschwinden. So sagt man, dass die meisten Akne-Patienten mit der gewöhnlichen Akne Hautveränderungen im Alter ab etwa 13/14 (mit einzelnen Komedonen, später auch Pusteln und Papeln möglich) bis Anfang 20 haben. Die Hormonumstellung kann sich aber auch bis weit in das dritte Lebensjahrzehnt hinziehen. Bei Frauen kann eine solche Umstellung bedingt durch Hormonschwankungen im Zyklus oder während Schwangerschaften etwas länger dauern.

Richtig schwere Formen und Verläufe der Akne sind selten. In diesen ist es aber oftmals so, dass die Pickel bestehen bleiben und sich am Ende nach Abheilen Narben bilden. Exogen bedingte Akne-Formen können in jedem Alter auftreten!

In jedem Fall kann der Verlauf der Akne jedoch mit einer entsprechenden und vor allem frühzeitigen Therapie beim Dermatologen begünstigt werden. Symptome treten dann nicht so deutlich hervor und die Narbenbildung kann reduziert werden.

RSS Feed von Akne Blog