Pickel am Rücken / Akne auf dem Rücken loswerden!

· Henrike Jung · 9 Kommentare

Heute möchte ich mal ein bisschen was über Pickel und Akne-Erscheinungen auf dem Rücken schreiben. Nicht wenige Aknepatienten haben auch dort fiese Pickel, Papeln oder Pusteln, die natürlich stören und unangenehm sind, besonders wenn man beispielsweise mit jemanden gemeinsam duscht (nach dem Sport oder als Jugendlicher im Ferienlager) oder im Sommer oberkörperfrei am Strand liegt. Die Hautunreinheiten breiten sich manchmal auch auf angrenzende Gebiete, insbesondere die Schulter und die Brust, aus.

Akne auf dem Rücken

Akne auf dem Rücken © Dorota Caderek / Bigstock.com

Die Ausprägung ist sehr differenziert, mancher hat nur ab und zu einen Pickel, andere größflächige, entzündeten Stellen mit vielen Papeln/Pusteln.

Zur Behandlung der Pickel bzw. Akne am Rücken gibt es zahlreiche Mittel, die je nach Typ ruhig ausprobiert werden sollten. Ich stelle einige vor, die Aknepatienten in diversen Internetforen geholfen haben.

Benzoylperoxid

Benzoylperoxid, BPO abgekürzt, wirkt antibakteriell und keratolytisch, trägt die oberste Hautschicht ab und sorgt für eine Hauterneuerung. BPO wirkt gegen die Verhornungsstörung, die meist Ursache bei Pickeln auf dem Rücken ist (neben eingewachsenen Haaren). Die Anwendung von BPO gilt als sehr erfolgsversprechend, da es keine Resistenzen entwickelt, wie in etwa Antibiotika und die Nebenwirkungen (leichte Rötungen, Trockenheit der Haut) im Gegensatz zu den stärkeren Iso- und Roa-Produkten noch milde sind.

Bei der Behandlung des Rückens gilt es insbesondere die Bleichwirkung zu berücksichtigen und daher weiße T-Shirts nach der Anwendung zu tragen, da ansonsten farbige Kleidung verfärbt werden kann. Die Konzentration muss durch den Aknepatienten selbst ausprobiert werden. Da der Rücken nicht so empfindlich, wie in etwa die dünne Gesichtshaut ist, können hier auch 5-10%ige BPO-Produkte getestet werden. Nach der BPO-Anwendung am Rücken kann Feuchtigkeitscreme verwendet werden, insbesondere Urea-haltige Pflegeprodukte, wie die Eubos Urea 10% Körperlotion, können hier eine Alternative zu herkömmlichen, teureren Cremes sein.

Produkte: Neben BPO-Produkten wie Cordes 5% kann bspw. auch Benzaknen 10 Gel von Galderma genutzt werden.

Peelings für den Rücken

Selbstverständlich können auch (Fruchtsäure-)Peelings ausprobiert werden. Bei der Aknebehandlung werden insbesondere Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA’s), wie Glykol-, Milch-, Zitronen-, Apfel-, Mandel-, Weinsäure (=Fruchtsäuren bis 10/15%) oder Beta-Hydroxy-Säuren (BHA), wie die Salicylsäure (übliche Konzentration in normalen Produkten 0,5-2%), angewendet. Von diesen Säuren sind jedoch nur bestimmte Stärken auch frei, also ohne Rezept, erhältlich bzw. durch die eigene Person anwendbar. Die frei erhältliche Zeniac LP Forte enthält zum Beispiel 5% Mandelsäure, 4% Weinsäure, 1% Salicylsäure und 6,3% Ammoniumlactat. Bei den Fruchtsäuren empfiehlt sich am besten erstmal die Erprobung mit leichteren Peelings, wie der Cleanance MASK Peeling-Maske von Avene.

Hinweis: Bei längerer Behandlung mit Salizylsäure ist darauf zu achten, dass diese Säure vom Organismus aufgenommen wird und zu Schäden an den Nieren, dem zentralen Nervensystem und dem Magen-Darm-Bereich führen kann. Eine längere Behandlung auf großen Körperflächen mit hohen Konzentrationen der Säure sind also nicht ratsam.

Differin

Differin Gel wird ebenso bei der lokalen Therapie bei Akne vulgaris (A. comedonica, A. papulopustulosa) angewendet. Dabei geht es um leichte und mittlere Formen der Akne. Im Gegegnsatz zu BPO kommt es hier zu keiner Bleichwirkung, sodass es für die Behandlung des Rückens in diesem Fall besser geeignet sein kann. Wirkstoff vom Differin Gel ist Adapalen, ein „Retinoid der dritten Generation“. Es wirkt hauptsächlich komedolytisch (porenöffnend). Die Wirksamkeit wird nach einigen Berichten aber nicht so hoch wie bei BPO eingschätzt, trotzdem ruhig mal ausprobieren!

Skinoren Gel

Skinoren 15% Gel ist ein Arzneimittel zur Behandlung der Akne und zur äußerlichen Behandlung der papulopustulösen Rosazea (Hauterkrankungen mit Pustel- oder Knötchenbildung). Der arzneilich wirksame Bestandteil ist Azelainsäure. Zusätzlich zur antimikrobiellen Wirkung hat Azelainsäure auch eine antikomedogene und hornhautlösende (keratolytische) Wirkkomponente. Es ist somit eine Alternative zum BPO und sollte ausprobiert werden, wenn bestimmte Gründe gegen BPO sprechen sollten. Auch hier soll ein Kontakt mit Schleimhäuten und den Augenpartien vermieden werden. Im Gegensatz zu BPO ist das Skinoren Gel jedoch verschreibungspflichtig!

Exfoliac Gel oder Papulex (Wirkstoff Nicotinamid)

Papulex Gel wird zur äußeren Anwendung auf der Haut bei zu Akne neigender Haut und Haarbalgentzündungen angewendet. Der Wirkstoff Nicotinamid (4%), auch Vitamin B3 genannt, kommt normalerweise in kleinen Mengen in den oberen Hautschichten vor und begegnet diesem komplex gestalteten Entzündungsprozess ohne unerwünschte Folgen. Papulex Gel wirkt entzündungshemmend, stabilisierend auf die Hautbarriere und verbessernd auf das Hautbild. Papulex Gel ist nicht verschreibungspflichtig. Exfoliac Gel beinhaltet den gleichen Wirkstoff und verspricht die bakterielle Vermehrung auf der Haut zu hemmen. Auch hier gilt es, ausprobieren.

Calendula, Manuka Öl und Zinksalbe

Mit der Kombination Calendula Essenz und Zinksalbe fahre ich persönlich sehr gut. Zunächst wird die Haut mit der Essenz behandelt, diese wirkt gegen Entzündungen, anschließend wird Zinksalbe (Zinksalbe Lichtenstein) aufgetragen. Auf besonders dicke Brummer kann reines Manuka-Öl aufgetragen werden, Patienten berichten hier von sehr guter Wirksamkeit.

Fazit zur Akne-Rücken-Behandlung

Auf dem Markt gibt es mehrere herkömmliche Produkte, die man auch für den Rücken-, Brust- und Schulterbereich ausprobieren sollte. Je nach Typ sind verschiedene Sachen wirksam, sodass man leider nicht drumrum kommt, mehrere Mittel/Medikamente auszuprobieren und zu testen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Kommentare
9 Kommentare zu “Pickel am Rücken / Akne auf dem Rücken loswerden!”
  1. Chris sagt:

    Eine Frage zur Calendula-Creme: Verstopft sie durch ihren Fettgehalt nicht die Poren am Rücken? Was ist mit Salzwasser oder Totes-Meersalz? Bringt sowas auch was? Gruß, Chris.

  2. admin sagt:

    Hallo Chris, das ist keine Creme. Das ist eine Calendula-Essenz, also flüssig, kein Fett oder so ;-) Salzwasser und Totes-Meersalz kannst auch mal ausprobieren, habe da aber keine Erfahrung mit.

  3. Markus sagt:

    Hi, danke erstmal für die super Tipps in Sachen Akne auf dem Rücken.. Habe leider den ganzen Rücken voll mit fiesen Dingern… Was würde sich denn am ehesten lohnen auszuprobieren? Ich tendiere zu BPO, hat mich einfach am meisten überzeugt. Gruß, Markus.

  4. Pickeljoni xD sagt:

    Huuuuuhuuuu, ich hasse diese Viecher :-( Mein ganzer Rücken ist voll von Pickeln, genau wie mein Dekoltee. Was soll ich bloß nehmen?

  5. ali sagt:

    Also ich hatte diese Pickel auch auf dem Rücken, aber nach dem Urlaub letztes Jahr in der Türkei hat mir das Salzwasser glaube ich stark geholfen. Alles war weg. Ich denke mal, das Salzwasser öffnet die Poren und reinigt die Haut oder so in der Art. Auf jeden Fall kann ich euch aber Salzwasser empfehlen!

  6. Dankender sagt:

    Hallo an alle! Zuersteinmal vielen, vielen Dank für deine Tipps. Da mich „dein BPO“ am meisten überzeugt hat, habe ich es in der Apotheke unter dem Namen PanOxyl gefunden (knapp 14€ für 100ml). In diesem PanOxyl ist dann zu 10% das BPO enthalten. Ich benutze es erst 2 Tage, aber die Pickel „leuchten“ nicht mehr und man sieht deutlich, wie die Hautschicht abgetragen wird. Ich bin mir sicher, dass nicht alle Pickel auf dem Rücken komplett verschwinden, aber es ist wesentlich angenehmer. Ich hoffe, dass es allen von euch hilft, denn ich weiß, wie beschissen diese Akne auf dem Rücken ist. tschö

  7. franz sagt:

    Also ich war in Kroatien und das Salzwasser da hat mir sehr geholfen. Ein gutes Mittel gegen Pickel auf dem Rücken ist auch Aknenormin, das dumme ist nur, dass die Wirkung – „das Austrocknen der Pickel“ – den ganzen Körper betrifft. So muss man bspw. mehrmals am Tag eine Lippencreme benutzen, sonst blutet man. Aber ich habe dicke Pickel am Rücken und auf der Brust, die nicht weggehen und riesig sind, nichts hilft gegen die :-( Hat jemand das gleiche Problem und eine Lösung??

  8. markus sagt:

    Hallo, also ich habe auch das Problem mit den Pickeln auf dem Rücken, habe sogar einige Narben die aber von meinem Hautartzt bereits seit zwei Jahren mit einer Volon-Spritze behandelt werden. Meine Narben sind inzwischen fast komplett weg, nehme auch schon seit ca. 3 Monaten „Minocyclin-CT 50 mg Kapseln“ ein, was bei mir auch sehr gut hilft. :) Bekomme jedenfalls keine neue Akne mehr, aber das Therapeutikum soll nicht bei jedem so gut helfen wie bei mir. Also einfach ausprobieren! Naja und wegen den roten Flecken, ich versuch es erstmal mit einer Zinksalbe, wenns weg ist dann „freu“ „freu“ auf den nächsten Sommer hehehe^^…… Naja und euch auch noch viel Erfolg XD

  9. Patrick sagt:

    Klasse Tipps für Akne und gegen Pickel auf dem Rücken! Danke dir!

Du möchtest diesen Artikel kommentieren?

Schreib uns Deine Meinung...

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, ggf. Ihre Webseite, Text sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

RSS Feed von Akne Blog