Akne-Bakterien: Es gibt “gute” und “schlechte” Stämme

· 0

Weder was Akne verursacht noch wie sie entsteht ist wirklich geklärt. Bislang galt es unter Forschern als sicher, dass das Hautbakterium Propionibacterium acnes an der Entstehung von Akne beteiligt ist. Jetzt hat eine neue Studie, die Ende Februar 2013 im Journal of Investigative Dermatology veröffentlicht wurde, ergeben, dass Akne-Bakterium nicht gleich Akne-Bakterium ist. Verglichen wurden die “Bakteriengemeinschaften” auf der Haut von Akne-Patienten und gesunder Haut – mit überraschendem Ergebnis.

Einfluss der Ernährung auf Akne: Immer mehr Anzeichen

· 0

Ein Review, das im März 2013 im “Journal of the Academy of Nutrition and Dietetics” veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass es heute immer mehr Anzeichen für einen Einfluss der Ernährung bzw. Ernährungsweise auf Akne, insbesondere bei Milcherzeugnissen und Lebensmitteln mit einer hohen glykämischen Last (GL) / Index (GI), gibt und dass die “medical nutrition therapy (MNT)” eine bedeutende Rolle in der Akne Behandlung spielen kann.

Mit Phytosphingosin gegen unreine Haut, Pickel und Akne

· 0

Phytosphingosin ist ein natürlicher Bestandteil der obersten Hautschicht, wo es die Hautbarriere mit aufbaut, Bakterien abwehrt, Entzündungen hemmt und Feuchtigkeit in der Haut hält. Es hilft aber nicht nur dort gegen Bakterien und Entzündungen – Phytosphingosin ist auch Bestandteil von Mitteln gegen Pickel, unreine Haut und Akne.

Neue Waffe gegen Akne? Viren töten Aknebakterien

· 0

Derzeit verfolgen amerikanische Forscher einen neuen Ansatz zur Bekämpfung von Propionibacterium acnes, dem Bakterium, das bei der Entstehung von Akne eine entscheidende Rolle spielt. Im Mittelpunkt dabei stehen Bakteriophagen. Das sind Viren, die die Akne-Bakterien befallen und abtöten könnten. Das Team um Robert L. Modlin von der David Geffen School of Medicine in Los Angeles hat kürzlich elf verschiedene Stämme solcher Viren charakterisiert. Ihre Ergebnisse wurden im Fachjournal mbio veröffentlicht. Für die Forscher weisen sie den Weg zu einer neuen Akne-Therapie.

Erhöhtes Selbstmordrisiko bei Isotretinoin-Behandlung?

· 2

Der Arzneistoff Isotretinoin (ein Retinoid der ersten Generation) steht schon seit längerem unter Verdacht, bei Aknepatienten Depressionen auszulösen. Eine kürzlich im Britischen Ärzteblatt erschienene Studie aus Schweden beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Isotretinoin und dem Selbstmordrisiko von Aknepatienten.

RSS Feed von Akne Blog