Tipps gegen Pickel zum Selbermachen

· · 3 Kommentare

Hausmittel gegen Pickel und Mitesser

  • Meersalz-Dampfbad: Für ein effektives Anti-Pickel-Dampfbad zwei bis drei Liter Wasser zum Kochen bringen, eine Tasse Meersalz darin auflösen, anschließend nach Belieben Kamille hinzufügen. Gesicht über die dampfende Mischung beugen, Kopf mit einem Tuch bedecken und zehn bis 15 Minuten „dampfbaden“. Anwendung: zwei- bis dreimal pro Woche.
  • Kamille-Dampfbad: Porenöffnend und entzündungshemmend – Kamillenblüten, Kamillenteebeutel oder einige Tropfen Kamillenessenz in eine Schale geben, mit kochendem Wasser übergießen. Gesicht über die Schale beugen, ein Tuch über den Kopf legen und ca. zehn Minuten „dampfbaden“. Anwendung: zwei- bis dreimal pro Woche.
  • Honig: Honig wirkt beruhigend, antibiotisch, durchblutungsfördernd und entzündungshemmend und sorgt nicht nur für eine geschmeidige, glatte Haut, sondern auch für eine schnellere Abheilung von Wunden und Entzündungen. Neben selbstgemachten Gesichtsmasken gibt es im Handel auch Honigcreme zum Auftragen auf Pickel und Mitesser sowie Honig-Milch-Duschcreme. Wirkt ebenso gut: einen Tropfen Honig auf entzündete Pickel auftragen.
  • UV-Licht/Sonnenbestrahlung: Sonnenbestrahlung hat einen positiven Effekt auf die Haut. Diese wird hierdurch stärker durchblutet, regeniert sich dadurch besser – und das wirkt gegen Entzündungen, Pickel und Mitesser. Im Winter ist der Gang in ein professionelles Solarium möglich. Aber: Solariumbesuche und Sonnenbaden nicht übertreiben, anschließend Feuchtigkeitscreme auftragen. Unbedingt auf geeignete Sonnenschutzmittel und vor allem ausreichenden Schutz vor Sonnenbrand achten!
  • Rotlicht: Wirkt entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Dazu bestrahlen Betroffene ihre Haut zwei- bis dreimal pro Wocher für etwa 15 Minuten mit einer Rotlichtlampe. Diese Methode muss jedoch unbedingt regelmäßig angewendet werden, um Pickeln wirksam vorzubeugen.
  • Zitronensaft: Eine Zitrone auspressen, Wattestäbchen mit dem Zitronensaft befeuchten und auf die Hautunreinheiten applizieren. Mehrfach täglich wiederholen.
  • Zahnpasta: Etwas Zahncreme auf Pickel und Mitesser auftragen, trocknen lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen. Mehrfach täglich wiederholen.
  • Erdbeeren: Erdbeerblätter zerstoßen, auf Pickel und Hautunreinheiten auftragen, fünf bis zehn Minuten einreiben, anschließend mit lauwarmen Wasser entfernen.
  • Knoblauch: Gegen Pickel und Mitesser mehrmals täglich frischen Knoblauch auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Bittersalz: Bittersalz in ein wenig Wasser auflösen, betroffene Hautpartien mit der Salzlösung waschen. Weitere Variante: Zweimal pro Woche ein Wannenbad unter Zugabe von Bittersalz.

Naturheilmittel gegen Pickel und Mitesser

  • Teebaumöl: Teebaumöl entweder pur auf Pickel und Mitesser auftragen oder ein paar Tropfen in verwendete Kosmetika mischen. Auch als Salbe erhältlich. Vorsicht – riecht sehr intensiv, kann die Haut reizen.
  • Manukaöl: Manuka-Öl ebenso wie Teebaumöl direkt auf Pickel und Mitesser geben, auch in Hautpflegemittel einmischbar. Vorsicht – riecht ebenfalls sehr intensiv, ist sehr teuer.
  • Lavendelöl: Lavendelöl unmittelbar auf Pickel und Mitesser träufeln, gegebenenfalls in Pflegemittel einbringen.
  • Aloe vera: Feuchtigkeitsspendend, entspannend, glättend – ob als Inhaltsstoff in fertigen Pflegeprodukten, als selbstgemachte Gesichtsmaske oder Trinkgel ist Aloe vera äußerst mild, sehr gut verträglich und wirkt gegen Pickel sowie Mitesser. Im Handel erhältliches Aloe vera-Gel etwa mehrfach täglich auf betroffene Hautpartien aufgetragen. Haken an der Sache: Es ist relativ teuer.
  • Zink: Ein weiteres Mittel gegen Pickel und Mitesser: Zink (Unizink 50, Vitamin C + Zink Depot Kapseln). Als Salbe (Zinksalbe Lichtenstein, Avene Cicalfate, LRP Cicaplaste) etwa direkt auf Pickel oder Pusteln auftragen. Bei Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel unbedingt auf die Dosierung achten – am besten nicht mehr als 50 Milligramm pro Tag über einen längeren Zeitraum. Zudem verhindert die übermäßige Aufnahme von Zink die Resorption anderer Mineralien. Ob in Salbenform oder als Tabletten, sollten Zink-Produkte über einen längeren Zeitraum angewendet werden.
  • Schüssler Salze: Einige Schüssler Salze lassen sich gezielt gegen Pickel und Hautunreinheiten einsetzen. Bei akuten Beschwerden sollte über zwei Stunden alle fünf bis zehn Minuten eine Tablette eingenommen werden, danach bis zu Besserung drei- bis sechsmal täglich eine Tablette (jeweils auf der Zunge zergehen lassen).

Professionelle Therapien der Heilpraktik/Homöopathie

Aromatherapie, Bachblütentherapie, Enzymtherapie, Phytotherapie – die moderne Heilpraktik/Homöopathie bietet zahlreiche Möglichkeiten der gezielten und erfolgreichen Pickelbekämpfung. Erfahrene Heilpraktiker und Homöopathen unterstützen und beraten Betroffene hier gerne.

Schnelle Tipps gegen Pickel

Das erste Date, die wichtige Verabredung, der Fototermin, das Geschäftsessen – Gelegenheiten, zu denen Pickel gerne und spontan auftreten. Schnelle Abhilfe schaffen hier etwa Zinksalbe, Manuka-Öl, Zitronensaft oder Kieselsäuregel: Je nach Eignung für die eigene Haut eins der genannten Mittel mehrfach täglich auf den Pickel auftupfen. Das trocknet ihn aus und lässt ihn entzündungslos wieder verschwinden. Der Extra-Tipp: Entzündete Pickel heilen schneller ab, wenn sie mehrmals täglich mit Arnikatinktur betupft werden.

Seiten: 1 2

Das könnte Dich auch interessieren:

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Kommentare
3 Kommentare zu “Tipps gegen Pickel zum Selbermachen”
  1. Christine sagt:

    Könnten sie vielleicht noch sagen, für was die Honigmaske gut ist? Welche dieser vielen Masken hilft am besten gegen Pickel und Rötungen? Danke! Mfg

  2. Lina sagt:

    Hey! Das klingt ja schonmal gut, aber meiner Meinung nach ist die Haut auf dem erstem Bild doch etwas gereizt, oder? Keine Ahnung, ist ja auch egal. Auf jedenfall sind eure Tipps einfach nur super und anschaulich beschrieben. Jetzt weiß ich endlich, wie ich die Anwendungen mit Rosenöl und so machen kann. Super!

    Liebe Grüße, Lina

  3. admin sagt:

    @Christine

    Schwer zu sagen, welche Maske am besten gegen Pickel und Rötungen hilft. Probier einfach mal nen paar aus. Zinkhaltige Masken sind aber an der Stelle ganz gut. Würde um „Säure“ vllt. eher einen Bogen machen.

    @Lina

    Hi 🙂 Auf dem Symbolbild erkennt man imo relativ wenig – zumindest seh ich da keine Reizung. Schön aber, dass wir dir helfen konnten!

Sie wollen diesen Artikel kommentieren?
Schreiben Sie Ihre Meinung ... wenn Sie ein Bild neben Ihrem Kommentar anzeigen wollen, können Sie eins bei gravatar hochladen.

RSS Feed von Akne Blog