Mittel gegen Pickel und Mitesser

· Henrike Jung · 13 Kommentare

Wenn man einen Pickel oder einen Mitesser hat, heißt das nicht immer, dass man auch gleich Akne hat. Ein Pickel da, ein Mitesser hier kann schon mal vorkommen, vor allem bei empfindlicher Haut, die vielleicht auch zu unreiner Haut neigt. Selbst diejenigen die eigentlich überhaupt keine Probleme mit ihrer Haut haben, können mal einen Pickel oder einen Mitesser bekommen. Wundermittel gegen Pickel oder Mitesser gibt es leider nicht, doch man kann und muss dan auch einige Sachen ausprobieren, die Heilung versprechen und die einem selber helfen.

Hinweis: Sehr empfehlenswert ist auch der passende Artikel zum Thema Mittel gegen Akne hier auf akne-blog.de

Da bahnt sich was an

Ratsam ist, mit der Behandlung schon anzufangen, wenn man merkt, da könnte ein Pickel oder Mitesser kommen. Meist merkt man, dass sich eine kleine Erhebung auf der Haut bildet oder diese Stelle entzündet/gerötet ist. In diesem Fall bietet sich eine Lösung gegen Haut-Entzündungen an, wie bspw. die Calendula Essenz. Man kann sie entweder mit Wasser verdünnt auf die gesamte Fläche (also vorbeugend) oder aber unverdünnt und dann punktuell einsetzen. Mehrmals am Tag ein wenig von der Lösung und es hilft, dass der Pickel, bevor er sichtbar wird, abklingt.

Der Pickel/Mitesser ist da

Ausreinigung bei der Kosmetikerin

Ausreinigung von Pickeln & Mitessern bei der Kosmetikerin © Oleg Kornilov / Bigstock.com

Wenn der Pickel oder Mitesser da ist, ist wichtig ihn nicht auszudrücken, da man sonst das Hautgewebe beschädigt und das austretende Sekret mit Sicherheit auf benachbarte Gebiete verteilen würde, was wiederum dazu führt, dass dort neue Pickel und Mitesser sprießen. Daher: Finger weg und zur kosmetischen Ausreinigung gehen (Hautarzt, Kosmetikerin).

Da man aber nicht für jeden Pickel zur Kosmetik laufen kann, möchte man versuchen, natürlich den Pickel zu behandeln und verschwinden zu lassen. Erfahrungsgemäß machen sich in diesem Fall Zinksalben ganz gut, die für eine schnellere Wundheilung sorgen sollen. Besonders bewährt hat sich die Zinksalbe Lichtenstein oder man probiert die Cicalfate von Avene. Parallel kann man immer noch die Calendula Essenz einsetzen. Eine weitere Behandlungsmethode ist das Verwenden von BPO, Benzoyperoxid, in hoher Konzentration (bspw. 10%). Dieses sollte man aber nur punktuell auf die Stellen auftragen (am besten auch nur abends/nachts), da es die Haut sehr stark angreift (also keinesfalls großflächig verwenden).

Gegen hartnäckige und mehrere Mitesser

Hat man mehrere Mitesser und insgesamt auch eine unreine Haut, kann man mal die Zeniac Produkte mit Fruchtsäure ausprobieren. Grundlage ist das Waschen des Gesichts mit dem Zeniac Waschgel. Anschließend wird morgens die Exfoliac Creme und die Zeniac LP Creme oder LP Forte Creme abends als Schälpraparat verwendet (auch das Exfoliac Gel abends geht, wenn die Schälwirkung zu groß ist). Viele bekommen ihre Mitesser auf diesem Weg in den Griff. Parallel sollte man eine Kosmetikerin aufsuchen, die alle paar Wochen eine Ausreinigung vornimmt.

Pickel und Mitesser abdecken

Hat man mal einen Pickel möchte man ihn ja nicht gleich zeigen. Ausdrücken ist auch sehr schlecht, da man als Laie das Hautgewebe beschädigt und oft den austretenden Talg auf der Hautfläche verteilt, was wiederum für neue Pickel und Mitesser sorgt. Daher gibt es bestimmte Abdeckstifte, die die Pickel bekämpfen und gleichzeitig „unsichtbar machen sollen“, wie den Normaderm Abdeckstift (von Vichy) oder den Eucerin® DERMOPURE Abdeckstift. Darüber hinaus gibt es auch Korrekturstifte mit grüner Nuance, wie den COUVRANCE Korrekturstick grün, die rötliche Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Zum Kaschieren nutzt man anschließend bei hellem Teint zum Beispiel den COUVRANCE Korrekturpinsel Beige naturel. Ein weiteres Produkt für dunkleren Teint ist die getönte Abdeckcreme von Eucerin. Anschließend kann ein Make-Up-Fluid und danach ein Mineralpuder verwendet werden.

Das könnte Dich auch interessieren:

Findest du die Seite nützlich? Dann link zu ihr!
Einfach nachfolgenden Code kopieren und auf deiner Webseite/Blog einfügen (Strg+C):

Kommentare
13 Kommentare zu “Mittel gegen Pickel und Mitesser”
  1. Dunni sagt:

    Hallo ihr!! Ich wollte mal fragen, wie man Pickel wegbekommt? Ich bin 11 und bekomme immer mehr Pickel, bitte könnt ihr mir helfen, ich brauch eure Hilfe unbedingt!! Grüße, Dunni

  2. admin sagt:

    Na ja, die Mittel gegen Pickel werden hier ja vorgestellt. :-) Brauchst dir den Artikel eigentlich nur komplett durchlesen. Die Links der einzelnen Produkte führen praktischerweise gleich zu einer Online-Apotheke. ;-)

  3. jop sagt:

    Nicht schlecht, Herr Specht! Mit einem großen Seufzer hinsichtlich der Lichtjahre, die vergehen werden, bis allen Produkten eine Chance und eine Testzeit gegeben, sowie der Handtuch-auf-Kissen-Test auferlegt wurden… Bezahlbar sind sie ja wenigstens. Danke für den Rat.

  4. jelissio sagt:

    Mein Mittel gegen Pickel: Sanft reinigen (trocknet die Pickel aus, aber nicht die Haut) und Teebaumöl reguliert die Talgproduktion und desinfiziert, damit sich nix entzündet.

  5. Maxi sagt:

    Wie bekomme ich Pickel weg, die immer aus ein- und derselben Stelle rauskommen?

  6. admin sagt:

    @Maxi

    Hast du es schon mal mit BPO probiert? Ich schlage dir mal vor, dir eine kleine Tube 2,5% zu holen. Dazu noch Manuka-Öl (das richt enorm stark) oder besser Calendula-Essenz zu nehmen (das richt nicht so stark). Zuerst die Essenz drauf und anschließend das BPO. Du kannst auch überlegen, Zinksalbe drauf zu tun. Damit solltest du im gesamten sehr gut mit fahren ;-)

  7. dani sagt:

    Hallo, würde gerne wissen, in welchem Verhältnis man die Calendula-Essenz mischen muss, um sie vorbeugend als Mittel gegen Pickel anzuwenden?

  8. admin sagt:

    dani probiers mal aus, am Anfang vllt. 5-6 mal so viel Wasser. Wenn die Haut zu stark gereizt ist, nimm mehr, muss man mal testen. Ich würde Sie aber eher immer punktuell nutzen und dann halt unverdünnt.

  9. Layla sagt:

    Hey, ich habe auch viele Mitesser in der berühmten T-Zone, hinzu kommt jedoch, dass die T-Zone auch manchmal zu trockener Haut neigt, obwohl sie fettet und Pickel dort entstehen (und auch immer wiederkehren). Wenn ich z.B. eine Creme wie Cordes für meine Stirn benutze, die am meisten fettet, wird sie nach mehreren Anwendungen zu trocken und schuppt. Das sieht ja auch nicht grade klasse aus! Kann mir da jemand vllt. weiter helfen? Danke im Vorraus!

  10. Jennifer sagt:

    Heyho ihr Lieben. Erstmal über mich und meine Haut: Ich bin 15 Jahre alt und habe eigentlich eine sehr gute Haut. Ich hatte mit 13 Jahren hier und da mal sehr selten einen Pickel. Heute drücke ich oft an meinen Mitessern, die ich an Stirn, Nase und Kinn habe. Dadurch entstehen bei mir oft Rötungen und sogar Verkrustungen. :O Ich habe momentan meine schlimmste Pickelphase. An der Wange habe ich auch zum ersten Mal einen „unterirdischen Pickel“, und daneben sind zwei fette Narben, die halb verheilt sind (ich habe sie durch Garnier, Kamille und Zitrone gelindert). An der Nase bekomme ich selten Pickel. An der Stirn habe ich am Haaransatz sehr viele kleine und auch eigentlich unauffällige Mitesser, doch wenn man näher herankommt, sieht man dicke schwarze Punkte und wenn man leicht drüber fühlt, merkt man ganz viele kleine Huppel. Die nerven mich tierisch und deswegen bin ich da oft am Drücken und Kratzen, dadurch werden die aber viel schlimmer. Ich will nie drücken, aber es ist wie eine Sucht bei mir…

    Euren Rat für folgende Fragen:

    1.) Wie bekomme ich mit Hausmitteln „unterirdische Pickel“ weg?
    2.) Wie bekomme ich „am schnellsten“ Pickelmale weg?
    3.) Wie bekomme ich am Haaransatz die dicken Mitesser weg? <– ( Peelings… ;) habe ich alles schon versucht!)
    4.) Ich habe am Hals einen Mitesser und der will und will nicht rausgehen, was nun?
    5.) Die Haut zwischen meinen beiden Augenbrauen ist oft sehr trocken, doch wenn ich zuviel Feuchtigkeitscreme nehme, entstehen ja Pickel, was soll ich tun?
    6.) Ich habe am Rücken viele dicke, fette, schwarze Mitesser (es sind wirklich viele) und komme dagegen nicht an. Zur Kosmetikerin oder so will ich wirklich nicht gehen…

    Bitte helft mir! Ich würde mich über jede Antwort sehr freuen!

  11. admin sagt:

    Hallo Jennifer, am besten ist wohl, dass du mal zu einem Hautarzt gehst und dir dort Rat einholst. Mit Hausmitteln wirst du generell leider nicht weiterkommen. Wenn man „unterirdische Pickel“ hat, kann man versuchen, den Entzündungsherd mit der oben beschriebenen Calendula-Essenz zu bekämpfen, dazu eine Zinksalbe oder BPO drauf, das ist schon mit das beste, was man mit nicht-verschreibungspflichtigen Mitteln machen kann. Pickelmale verblassen mit der Zeit, den Heilungsprozess kannst du ebenso mit einer Zinksalbe, wie der Avene Cicalfate, „beschleunigen“. Auch die Sudocreme ist da gut. Interessant ist in diesem Zusammenhang vllt. auch unser Artikel über das Dexpanthenol. Gegen die Mitesser ist es leider schwer anzukommen, BPO hilft hier erfahrungsgemäß leider nicht so gut. Grundlage jeder Akne-Behandlung ist aber eine gute Reinigungslotion, im Zusammenhang mit einem topischen Mittel sind die Mitesser aber bestimmt gut in den Griff zu bekommen. Wenn nicht, verschreibt dir ein Hautarzt/Hautärztin dort ein entsprechendes Mittel. Zu deinen trockenen Partien zwischen den Augenbrauen: Wenn du eine nicht komedogene Feuchtigkeitscreme verwendest, passiert da eigentlich nichts negatives. Im Allgemeinen ist wichtig, dass du die richtigen Pflegeprodukte verwendest und evtl. Auslöser wie Make-Up oder andere mitunter komedogenen Mittel absetzt. Das mit dem Rücken ist ebenso ein Problem, das am besten ein Dermatologe mit dir angeht, ansonsten haben wir auch hier einen Artikel zum Thema Akne auf dem Rücken im Blog.

  12. Franzi sagt:

    Hey, was soll ich nur tun, ich habe ganz viele kleine Pickel im Gesicht an der Stirn, um den Mund herum, auf der Nase und ein paar auch auf den Wangen. Ich wasche mir täglich gründlich mein Gesicht, aber sie gehen einfach nicht weg. Ich habe schon einmal was gegen Pickel genommen, aber dadurch ist meine Haut ausgetrocknet und die Pickel waren trotzdem immer noch da… Wie bekommt ihr den eure Pickel weg?

  13. Alina sagt:

    Hallo, ich bin 12 und wollte mal fragen, wie ich meine total hässlichen Pickel auf der Stirn und der Nase effektiv bekämpfen kann? Es sollte schonend zu meiner Haut sein, da ich sehr, sehr schnell Rötungen bekomme…

Du möchtest diesen Artikel kommentieren?

Schreib uns Deine Meinung...

RSS Feed von Akne Blog